CHORPROJEKT 2016: Friedenslieder der Jahrhunderte

Gemeinsam mit dem evangelischen Kirchenchor Riederich haben wir in ca. 15 Proben und einem Probenwochenende ein vielfältiges Programm eingeübt. Der Themenkreis "Frieden - Gerechtigkeit - Nächstenliebe" ist aktueller denn je. In den 12 Chorstücken des Konzertprogrammes spiegeln sich die Nöte, Ängste, aber auch Hoffnung und Sehnsucht der Menschen wider. Es wird deutlich, daß das Ringen um den äußeren und inneren Frieden - gesamtgesellschaftlich, weltumspannend oder zwischenmenschlich betrachtet - zu allen Zeiten ein die Menschen zutiefst berührendes Thema war und ist. Auch in vielen Psalmen der Bibel finden sich Textstellen, die in die verschiedensten Chorwerke Eingang gefunden haben.

Die beiden Chöre haben sehr gut zusammengefunden. In einem arbeitsamen, aber auch entspannten und geselligen Miteinander wurde in den letzten 3 Wochen vor den Aufführungen noch viel Feinarbeit geleistet: Die Aussprache, das Gefühl für den jeweiligen Rhythmus, die Intonation - zum Ende hin hat sich vieles abgerundet und konnte verinnerlicht werden. Viele Sängerinnen und Sänger konnten die Stücke ganz oder phrasenweise auswendig vortragen.

Das Programm an zwei Aufführungen vortragen zu können, war für die Chöre eine besondere Erfahrung. Nicht nur der Raumklang oder das Wir- und Jetztgefühl im ca. 60-köpfigen Chor ist stets unterschiedlich, auch die Kommunikation zwischen den Chören und dem Publikum kann unterschiedlich erlebt werden.

Beide Konzertaufführungen waren ein intensives Erlebnis.

Ich danke sehr herzlich allen Mitwirkenden, die zum Gelingen des Ganzen beigetragen haben,

  • dem Projektchor der Sängerinnen und Sänger aus Grafenberg
  • den Sängerinnen und Sängern des ev. Kirchenchores Riederich mit Leiterin Susanne Wurz
  • Martin Straßer für die wunderbare Orgelmusik in den Konzerten
  • Viola Ambacher und Sarah Hemm für die gefühlvolle Violinbegleitung

Es grüßt Sie herzich

Thomas Frank

Leitung ev. Kirchenchor Grafenberg